2021-03-05_Mein Name ist nicht …

Mein Name ist nicht LENA, wie in Junggesellenabschied.
Mein Name ist nicht ANNA, wie in Paketannahmestelle.
Mein Name ist nicht LARA, wie in Schlaraffenland.
Mein Name ist nicht ANIKA, wie in Panikattacke.
Mein Name ist nicht CARINA, wie in Bobbycarinaugenscheinnahme.
Mein Name ist nicht TORBEN, wie in Motorbenzin.
Mein Name ist nicht LISA, wie in Aiolisauce.
Mein Name ist nicht ARMIN, wie in Köttbularmindesthaltbarkeitsdatum.
Mein Name ist nicht HELEN, wie in Eichelentzündung.
Mein Name ist nicht OLIVER, wie in Brokkoliverschwendung.
Mein Name ist nicht KATRIN, wie in Wodkatrinken.

Mein Name ist PETER, wie in Raufasertapeteresteverwerter.

Und ich wünsche euch liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

 

*********************

 

Wir sind schon im Jahr 2016:

 

Man kauft sich Dinge, die man nicht braucht, von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.
(Alexander von Humboldt)

 

Lachen ist die beste Medizin.
Der Beweis dafür:
Kinder lachen im Durchschnitt pro Tag 400-mal, Erwachsene 20-mal und Tote gar nicht.
(Dr. Eckhart von Hirschhausen)

 

Opposition ist die Kunst so geschickt dagegen zu sein, dass man später sogar dafür sein kann.
(Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord)

 

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

 

Eine glückliche Kindheit ist das schönste Geschenk, das ein Vater zu vergeben hat.
(Peter E. Schumacher)

 

Sicher ist, dass nichts sicher ist.
Selbst das nicht.
(Joachim Ringelnatz)

 

Zeit haben nur jene, die es zu nichts gebracht haben.
Aber damit haben sie es weitergebracht als alle anderen.
(Giovanni Guareschi)

 

Jeder Mensch macht Fehler.
Wichtig ist sie dann zu machen, wenn niemand zusieht.
(Sir Peter Ustinov)

 

Wenn kein anderer Unrecht hat, ist Recht zu haben nur halb so schön.
(Orson Welles)

 

Man kann den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.
(Konfuzius)

 

*******************************

 

Homeoffice-Kalender 2021 (07/12)

 

Richter zur an die Beschuldigten:
„Beschreiben Sie genau, was passiert ist.“
„Ich bin zwei Stunden früher von der Arbeit nach Hause gekommen. Da fand ich meinem Mann nackt in unserem Ehebett, gemeinsam mit der Nachbarin, ebenfalls nackt.“
Richter: „Und dann?“
„Dann sind beide an Covid-19 verstorben.“

 

Was man aus der Corona-Krise mitnehmen könnte:
– Respekt
– Weitsicht
– Nachsicht

Was man aus der Corona-Krise mitnehmen wird:
– 5 bis 10 kg

 

Wegen Corona-Lockdown!
Also ich habe gestern einmal vor lauter Langeweile bei mir daheim geklingelt.
Und was soll ich euch sagen, ich war zu Hause.
Da habe ich mir gedacht, bietest du deinem Besuch halt ein kleines Bierchen an. Das Leben muss ja irgendwie weitergehen.
Gesagt, getan! Nach dem sechsten Bierchen hatte ich richtig Spaß.
Ich muss sagen, Besuch zu bekommen, ist wirklich schön.

 

*******************************

 

 

Liege in der Badewanne und mein Handy fällt mir aus der Hand.
Genau auf meinen Bauch, der aus dem Wasser ragt.
#speckgehabt#

 

„Ich bin heute das erste Mal in einem VEGANEN Restaurant.“
„Das freut mich. Wie kann ich Ihnen helfen?“
„Wo finde ich den Ausgang?“

 

Frau: „Hast du den Geschirrspüler ausgeräumt?“
Mann: „Ja. Natürlich.“
Frau: „Soll ich nachschauen?“
Mann: „Gut, dann räum ich ihn halt nochmals aus.“

 

Es gibt zwei Arten von Menschen: Die Gebenden und die Nehmenden.
Die Nehmenden mögen besser essen,
aber die Gebenden schlafen besser.

 

1er Bim:
Junge Frau:
„Wollen Sie gemeinsam mit Ihrer Frau sitzen? Dann steh ich auf.“
Älterer Herr:
„Na, danke, ich bin 36 Joa verheiratet, die zwei Stationen allein genieß i jetzt.“
(Wiener Alltagspoeten)

 

*******************************

Das heutige Beitragsbild mit dem schönen Spruch

Wir müssen ja sowieso denken,
warum dann nicht gleich positiv.

habe ich bereits vor längerer Zeit als Foto von einer befreundeten Familie bekommen.
Die folgenden Sprüche und das abschließende Bild waren auch noch dabei.

 

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Glas Sekt steckt, geht es eigentlich.

Im Gegensatz zum Gehirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.

Kleine Taten, die am ausführt, sind besser als große, die man plant.

Solange mir der Schal noch passt, mache ich keine Diät.

„Das ist unmöglich“, sagt die Angst.
„Zu viel Risiko“, sagt die Erfahrung.
„Macht keinen Sinn“, sagt der Zweifel.
„VERSUCHS“, flüstert das Herz.

Je mehr du wiegst, desto schwerer kannst du entführt werden.
Daher schütze dich selbst und iss Kuchen!

 

 

*******************************

 

A joke a day

There are things in life I simply don’t understand.
Recently, I tried to borrow some money in town.
But no one wanted to give me any because they do not know me.
And at home?
There nobody wants to lend me any money because they do know me.

 

Song(s) of my life

Michael Tschuggnall  –  Tears of Happiness   (Sieger der ersten Starmania-Staffel 2003)

Vorige Woche hat Starmania 2021 gestartet.
Ich kann mich noch gut an die erste Staffel im Jahr 2003 erinnern. War ein Pflichttermin in unserer Familie und wir haben alle mitgezittert, wer wohl gewinnen wird.
Und wir waren dann sogar als Familie bei einem „STARMANIA live on Tour“-Konzert in Graz!
(Ich natürlich nur wegen meiner Kinder und nicht wegen Niddl!!)

 

*******************************

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.