2020-07-10_Wieder mal ein Klassiker

Urlaubs- und arbeitsbedingt hatte ich diese Woche nicht viel Zeit für mein wöchentliches Mail.
Aber da ich ja mit allen Wassern gewaschen bin, habe ich einfach auf mein großes Archiv zurückgegriffen und präsentiere euch daher einen Klassiker aus dem Jahr 2007, der uns deutlich macht, was wir alles ohne das Kino nicht wissen würden.

In diesem Sinne liebe Grüße, ein schönes Wochenende und vielleicht geht ihr ja mal in ein Autokino!
(Aber nur Film schauen!!!)

 

Peter

 

************************

 

Mit allen Wassern gewaschen sein
Bedeutung: Schlau, unerschrocken oder durchtrieben sein.
Herkunft: Wahrscheinlich aus der Seemannssprache. Einer, der schon auf allen Weltmeeren gesegelt ist, verfügt über sehr viel Mut, Kaltblütigkeit und Erfahrung.

 

************************

 

Die paar aktuellen Witze vorher müssen aber noch sein:

 

 

„Was machen Sie, wenn Ihr Auto bei der Fahrt komische Geräusche macht?“
„Bei meinem Kontostand? Die Musik lauter!!“

 

Stimmt das?
Wenn Sperma Alkohol enthalten würde, wäre es doch quasi Eierlikör.

 

Was heißt Hund auf französisch?
LaBello

 

Weisheit des Tages:
Wenn einer lacht  –  lache mit
Wenn einer singt  –  singe mit
Wenn einer trinkt – trinke mit
Wenn einer arbeitet  – lass ihn ….!

 

 

************************

 

Autos, die zusammenstossen, gehen fast immer in Flammen auf.

 

Ein Mann wird keinerlei Schmerzen zeigen, während er auf grausamste Art verprügelt wird, aber er wird zurückzucken, wenn eine Frau versucht, seine Wunden zu säubern.

 

Während jeder Polizeiuntersuchung wird es notwendig sein, mindestens einmal ein Striptease-Lokal aufzusuchen.

 

Wenn man durch die Stadt gejagt wird, kann man üblicherweise in einer gerade vorbeiziehenden St.-Patricks-Day-Parade untertauchen – zu jeder Zeit im Jahr.

 

Alle Betten haben spezielle L-förmig geschnittene Bettdecken, welche bis zu den Achseln einer Frau, aber jedoch nur bis zur Taille des Mannes reichen, der neben ihr liegt.

 

Jede Einkaufstuete enthält mindestens ein langes französisches Baguette.

 

Es ist für jedermann leicht, ein Flugzeug zu landen, wenn man nur von jemanden mündlich dazu angeleitet wird.

 

Das Lüftungssystem eines jeden Gebäudes ist ein perfektes Versteck, niemand wird je auf die Idee kommen, dich dort zu suchen, und du kannst unentdeckt in jeden anderen Teil des Gebäudes wandern.

 

Von jedem Fenster in Paris aus kann man den Eiffelturm sehen.

 

Alle Bomben sind mit elektronischen Zeitzündern ausgestattet, die grosse rote Displays haben, damit man genau weiss, wann sie hochgehen.

 

Wenn man seine Pistole nachladen muss, hat man immer noch Munition, selbst wenn man vorher gar keine dabei hatte.

 

Man wird höchstwarscheinlich jede Schlacht überleben, es sei denn, man macht den Fehler und zeigt jemandem ein Bild von seiner Freundin, welche zu Hause auf einen wartet.

 

Küchen haben keine Lichtschalter. Wenn man nachts eine Küche betritt, öffnet man stattdessen den Kühlschrank und benutzt dessen Licht.

 

Wenn Frauen in einem spukenden Haus sind, untersuchen sie irgendwelche sonderbaren Geräusche in ihrer enthüllendsten Unterwäsche.

 

Mütter bereiten jeden Morgen routinemaessig Eier, Schinken und Waffeln für ihre Familie zu, auch wenn ihr Ehemann und die Kinder niemals Zeit haben, sie zu essen.

 

Ein einzelnes Streichholz reicht aus, um einen Raum von der Größe des Stadions zu erleuchten.

 

Es ist immer möglich, direkt vor dem Haus zu parken, welches man besuchen will.

 

In einem Kampf, bei dem Kampfkunst im Spiel ist, spielt es keine Rolle, ob die anderen dir zahlenmäßig weit überlegen sind – deine Feinde werden dich geduldig einer nach dem anderen angreifen und in bedrohlicher Pose um dich herumtänzeln, bis du ihren Vorgänger ausser Gefecht gesetzt hast.

 

Einmal aufgetragen, wird sich Lippenstift niemals abreiben – nicht einmal beim Schnorcheltauchen.

 

Man findet immer eine Kettensäge, wenn man eine braucht.

 

Jedes Schloss kann innerhalb von Sekunden mit einer Kreditkarte oder einer Büroklammer geöffnet werden – es sei denn, es ist die Tür zu einem brennenden Gebäude, in dem ein Kind eingeschlossen ist.

 

Fernsehnachrichten enthalten meist einen Beitrag, der einen persönlich in genau dem Augenblick betrifft, in dem er gesendet wird.

 

************************

 

Mittlerweile auch hoffentlich schon ein Klassiker:

Man wird doch noch fragen dürfen, Teil 4

 

Das sind meine Favoriten aus den diesmaligen 85 dringlichen Fragen:

 

6. Ist „Ehe“ beim Kreuzworträtsel die richtige Lösung für „Ende des Lebens mit drei Buchstaben“?

7. Darf man sagen, Bürokraten sind die Büroklammern der Gesellschaft?

21. Warum haftet jeder, der Schulden macht, mit seinem Vermögen dafür, während nur bei Politikern die Haftung automatisch auf die Steuerzahler der nächsten Generation übergeht?

32. Ist der Stress von heute die gute alte Zeit von morgen?

44. War die Schule früher besser, wenn 80-Jährige heute noch literarische Zitate wiedergeben können?

52. Ist es gemein vom lieben Gott, wenn man Falten ausgerechnet im Gesicht bekommt, wo doch an anderen Körperteilen viel mehr Platz wäre und es dort auch viel weniger störte?

80. Warum braucht man für einen Besuch bei der Hellseherin einen Termin?

81. Was kann man daraus ablesen, wenn Finnlands Schüler beim Pisa-Test zwar am besten abschneiden, das Land aber in Sachen Alkoholmissbrauch und Selbstmordrate Spitzenreiter ist?

 

************************

 

KW 28 – 10.07.2020  „Unnützes Wissen“ und „Was mein Leben reicher macht

 

  • Ein Pferd kann bis zu 24 PS leisten.
  • Das Begattungsorgan einer männlichen Spinne sitzt auf den Pediapalpen, das sind umgewandelte Extremitäten im Kopfbereich.
  • Alexander der Große war Epileptiker.

 

 

 

Wenn mein erwachsener, kürzlich ausgezogener Sohn nach einem guten Essen bei uns aufsteht, alles abräumt, alles in den Geschirrspüler einräumt, den Tisch abwischt und sagt: „Weißt du Mama, seit ich eine eigene Wohnung habe, tut es mir echt leid, dass ich dir früher im Haushalt so wenig geholfen habe.“
(S. B., Köln)

 

************************

 

Das heutige Beitragsbild habe ich vorige Woche während unseres Familienurlaubs in Velden fotografiert.
Und ich muss sagen, mir gefällt statt der deutschen Aufforderung „Hoteleinfahrt – Hier keinesfalls parken“ die englische Version „Denk nicht mal daran, hier zu parken“ viel besser!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „2020-07-10_Wieder mal ein Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.