2020-02-28_Der Wert der Zeit

Der Wert der Zeit

Um den Wert eines Jahres zu erfahren, frage einen Studenten, der in der Schlussprüfung durchgefallen ist.

Um den Wert eines Monats zu erfahren, frage eine Mutter, die ein Kind zu früh zur Welt gebracht hat.

Um den Wert einer Woche zu erfahren, frage den Herausgeber einer Wochenzeitschrift.

Um den Wert einer Stunde zu erfahren, frage die Verliebten, die darauf warten, einander zu sehen.

Um den Wert einer Minute zu erfahren, frage jemanden, der seinen Zug, seinen Bus oder seinen Flug verpasst hat.

Um den Wert einer Sekunde zu erfahren, frage jemanden, der einen Unfall knapp überlebt hat.

Um den Wert einer Millisekunde zu erfahren, frage jemanden, der bei den Olympischen Spielen eine Silbermedaille gewonnen hat.

(Aus Morgengedanken Radio Steiermark; verfasst von Margit Hauft, ehemalige Vorsitzende der katholischen Frauenbewegung)

 

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wertvolles Wochenende (und natürlich liebe Grüße).

 

Peter

 

*****************************

 

Wie angedroht gibt es in meinen nächsten Mails ein paar Lieder von Bernd Stelter zum Hineinhören.
Das heutige ist noch ziemlich lustig, und als sanfter Übergang vom Fasching in die ernste Zeit gedacht.

Bernd Stelter – Schnall mich fest, mein lieber Mann

 

*****************************

 

Mach heute so wunderbar, dass gestern neidisch wird.

 

 

 

Das Schicksal mischt die Karten, aber du spielst das Spiel.
(Auf der Instagram-Seite eines lieben Kollegen entdeckt! Gefällt mir!!)

 

 

 

Am Beginn meiner (alkoholfreien) Fastenzeit möchte ich einfach mal meinem Körper danken, dass er Alkohol, Fleisch, Laktose, Fruktose, Gluten und Nüsse verträgt.
(Und hoffentlich den Alkohol trotzdem nicht unbedingt braucht!!!)

 

 

Eines habe ich übrigens auch festgestellt:
Der Bauch, den ich möchte, passt einfach nicht zu dem Essen, das ich liebe!!

 

 

„Die Raubkatze sind hübsch aus.“
„In English, please.“
„Luchs good.“

 

 

Mein Vergesslichkeitslevel:
Ich habe vergessen, dass ich Milch zum Erwärmen auf den Herd gestellt habe.
Da ich aber auch vergessen habe, den Herd einzuschalten, ist gar nichts passiert!!!

 

 

Ich bin übrigens so alt, dass ich im Kindergarten noch Aschenbecher getöpfert habe.

 

 

 

Ein Beamter geht zum Arzt und klagt: „Seit einem Monat bin ich tagsüber ständig müde“.
Arzt: „Arbeiten Sie vielleicht zu viel?“
Beamter: „Nein im Gegenteil – wir hatten vor einem Monat sogar eine Arbeitszeitverkürzung von 40 auf die 35-Stundenwoche“
Arzt: „Dann ist doch klar, Ihnen fehlen 5 Stunden Schlaf!“

 

 

 

Treffen sich zwei Väter.
Sagt der erste: „Stell dir vor mein Sohn studiert jetzt!“
Meint der andere: „Aahh ssoo, ahha ah doo schau her……. und was ist er dann, wenn er fertig ist?“
„48!!!!!“

 

 

 

Freundin 1: „Und? Wie war deine gestrige Verabredung?“
Freundin 2: „Die größte Make-up-Verschwendung meines bisherigen Lebens!!“

 

 

 

„Papa, ich brauche Geld für eine neue Brille.“
„Sehe ich aus wie eine Bank?“
„Keine Ahnung, ich sehe ja nichts!“

 

 

 

Übrigens.
Wenn jetzt wirklich die 1-Cent- und 2-Cent-Münzen abgeschafft werden:
Wie zahlen die Banken dann die Zinsen aus?

 

 

Mittlerweile muss ich auf Internetseiten im Geburtsjahr schon so weit nach unten scrollen, dass ich unten vergessen habe, was ich eigentlich wollte.

 

 

*****************************

 

 

KW 09 – 28.02.2020  „Unnützes Wissen“ und „Was mein Leben reicher macht

 

  • Der älteste bekannte Goldfisch wurde 43 Jahre alt. Sein Name war Tish.
  • Es gibt einen eigenen Bereich im menschlichen Hirn, der für das Erbrechen zuständig ist.
  • Man vermutet, dass Adolf Hitler und Napoleon nur jeweils einen Hoden hatten.
  • Der durchschnittliche Mann sieht jeden Tag fünf Frauen, mit denen er schlafen möchte.

 

 

Die bezaubernde Frau, die im Zug nach Augsburg mit meinem vierjährigen Sohn gemalt hat, damit ich meine grippigen Glieder ein wenig ausruhen konnte.
(R. M., Berlin)

 

*****************************

 

Das heutige Beitragsbild zeigt den Abendhimmel in Siebenbrunn, direkt vor unserer Haustür fotografiert.
Und im Winter ist dieser Himmel natürlich besonders toll anzuschauen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.