2018-01-12_Mein Sternzeichen

image_pdf

 

Stimmt Gott sei Dank nicht, aber mir hat das Bild super gefallen.

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

 

Peter

 

*************

 

Neues Monat, neuer Termin für meinen Jakobswegvortrag.

Ich bin meinem Ziel, für jeden der 3.242 km, die ich auf dem Jakobsweg gegangen bin, einen Euro für einen guten Zweck zu sammeln, mit bisher über 2.100 Euro schon ziemlich nahe gekommen.

 

Meinen nächsten Vortrag darf ich am

Freitag, dem 19. Jänner 2018 um 19.00 Uhr beim ToniBräu in Wagenbach

halten.

 

Nähere Infos (und auch noch ein paar Termine im Februar und März) findet ihr hier:

http://www.gamperl.at/jakobsweg/pilgerreise-2018/

 

*************

 

Vorige Woche gab es ja einen Entwurf für eine (hoffentlich nie notwendige) Einverständniserklärung im Zusammenhang mit #MeToo.
Dank eines lieben Kollegen kann ich sogar noch eine etwas ausführlichere und noch blödere (!?) Version unter dem Motto „Formalie – Ordnung ist das ganze Leben“ anbieten:

http://www.gamperl.at/wp-content/uploads/2018/01/Formalie_Ordnung-ist-das-ganze-Leben.pdf

 

*************

 

„Schatz, wir sind jetzt fünf Jahre zusammen. Aus diesem Grund wollte ich dich fragen, ob du meine Frau …“
„JA, ich will!!“
„… kennen lernen willst.“

 

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis.
Einfach, ruhig, relaxt, rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

 

Sensation am Fotosektor:
Mit der Alpha 9 hat Sony eine Kamera entwickelt, die so schnell auslöst, dass man eine Frau mit geschlossenem Mund fotografieren kann.

 

Kellner: „Hat es Ihnen geschmeckt?“
Gast: „Sehr gut, danke. Es war nur etwas zu viel. Gegen Schluss musste ich schon etwas kämpfen.“
Kellner: „Das war ein BUFFET!“

 

Vase: „Wenn ich kaputt gehe, bringe ich dir ein Jahr Unglück.“
Spiegel: „Das ist gar nichts. Ich bringe dir sogar sieben Jahre Pech, wenn ich kaputt gehe!
Kondom: Hahahahahahahahaha!!

 

Ein Mann muss vor Gericht, weil er eine Dose Pfirsich geklaut hat.
Richter: „Wie viele Pfirsiche waren in der Dose?“
Mann: „Sechs Stück.“
Richter: Okay, sechs Tage Haft.“
Ehefrau: „Er hat auch eine Dose Erbsen geklaut!!!“

 

Lehrer: „Wenn ich dein Vater wäre, dann würde ich dir jetzt den Hintern versohlen …!“
Schüler: „Ha .., das glaube ich nicht. In der Küche würden sie stehen und das Geschirr spülen!“

 

Die Eltern besuchen zum ersten Mal ihre Tochter in der Stadt. Sie bestaunen die tolle Wohnung, den Ferrari, die Pelzmäntel und fragen, was sie denn beruflich macht.
„Ich bin Vertreterin“ sagt die Tochter.
„Wen vertrittst du denn?“, will die Mutter wissen.
Sagt die Tochter: „Ehegattinnen, Freundinnen und andere müde Frauen!“

 

Es gibt nur eine Dreiecksbeziehung, die wirklich funktioniert …
Tequila, Salz, Zitrone.

 

Kommt ein Kerl mit einer Pistole in eine gut besuchte Bar und fragt in die Runde:
„Wer von euch hat mit meiner Frau geschlafen?“
Da ruft einer aus der Menge: „Dafür hast du zu wenig Munition!“

 

Konfuzius sagt:
Wer viel trinkt, stirbt zwar früher, hat dafür aber im Leben doppelt so viel gesehen.

 

Der beste vierbeinige Freund eines Menschen ist das Bett!

 

Auf meiner Personenwaage wütet ein Unwetter.
Ein Zunahmi.

 

Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.

 

Sehen wir es positiv:
Es ist der letzte Montag für diese Woche.
(Passt heute am Freitag zwar nicht, aber vielleicht könnt ihn ja mal brauchen.)

 

Natürlich weiß ich, dass ich manchmal doof bin.
Ich bin ja nicht blöd!!

 

Ein Polizist hält ein Auto an:
„Haben Sie getrunken?“
„Ja, habe ich …  heute hat meine Tochter geheiratet … wir sind von weit hergekommen und haben den Tag sehr genossen. Und da ich kein Bier mag, habe ich mich an Whisky gehalten, hauptsächlich Johnny Walker. “

Der Polizist ist sichtlich irritiert:
„Sie haben schon verstanden, dass ich Polizist bin und sie angehalten habe, um einen Alkoholtest zu machen?“
„Und sie haben schon verstanden, dass dies ein britisches Auto ist und meine Frau gerade fährt!!“

2 Gedanken zu „2018-01-12_Mein Sternzeichen

  1. Lieber Peter.
    Freitag, 23. März 2018, 19.00 Uhr in Wien (Schönstatt-Zentrum am Kahlenberg) ……….?
    Da gab es einmal einen Politiker, der meinte: “ …….. is to smal for me“ (oder so ähnlich).
    Ich gehe davon aus, dass das bei dir nicht so ist, sondern, du willst einfach nur einen kulturell herzeigbaren Beitrag in die Bundeshauptstadt bringen – ich freue mich jedenfalls schon darauf; da schaffe ich es sicher!
    Noch ein gutes Neues Jahr dir und allen Lesern und
    lgrw

    1. Danke Wolfgang!
      Ich werde schauen, dass ich meinem Bildungsauftrag auch in der Bundeshauptstadt gerecht werden kann.
      Auf jeden Fall freue ich mich schon auf deinen/euren Besuch.
      Liebe Grüße
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.