2017-07-07 – Grosschuastamaunta

Voriges Wochenende war wieder Jülner-Kirtag!
Dieses Fest in St. Ilgen an der steirisch-burgenländischen Grenzen ist schon seit Ewigkeiten ein lokales Ereignis.

Vor allem der letzte Tag, der Montag, ist wirklich berühmt und berüchtigt ist.

Warum dieser Tag als „Grosschuastamaunta“ bekannt ist, erklärt euch das folgende Gedicht in Mundart, das mir eine liebe Freundin geschickt hat.
(Hoffentlich musst ich mir jetzt keine Sorgen machen, warum ich das gerade von ihr bekommen habe!!!)

Ich war übrigens schon seit vielen Jahren dort nicht mehr zu Besuch, das erledigen mittlerweile schon meine Söhne für mich!!

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Peter

 

***************

 

Erst wenn der letzte Bonsai gefällt, die letzte Klangschale verstimmt und die letzte Wünschelrute verbogen ist, werdet ihr merken, dass man seine Ess-Stäbchen nicht essen darf.
(Tse-Tang der Ältere)

 

***************

 

Olle Joahr im Juli, is Kirta in da Hoad.
Do kaunnst olls findn, va d’Daegln bis zan Pfoad.
A Viechmorkt woars, vor iwa 300 Joahrn,
do san d’Leit no mitn Gspaunn hingfoahrn.

Die Heahna homs gegn an Kas eintauscht
und nebnbei die Trotscharein belauscht.
An Flax und sölwagspunnani Wulln homs durt kriag
und maunchs Maunnsbüld hot si ban Schnops fost dawiag.

A Musi hot gspült,wia mas heit neahma so kennt,
und die Kina san blossfiassi nebnhergrennt.
D’Weiwaleit kafn Koupftiachl und Fiatakidl,
und a neichi Untagatti fiarn oltn Friedl.

A poar Tog woar des Spektakel,
donn sans aulassi gwordn die grobn Lackl.
D’feschn Diarndln homs vafiahrt und in da Wies’n vanoscht.
Maunch oana  hot d’Watschn kriag das nur so poscht.

Und heit dazöhln d’Leit a no so Gschichtn,
das Gwissi mitn Gspusi Unzucht durt varrichtn.
In d’Heiheifln und auf da nossn Wies’n
tuans oft mehr, olls wia nur schmusn.

Da Maunta woar fiar des scha recht vaschrian,
woahrscheinli steig da Wein do scha ins Hirn.
Weiwl und Mandl zu gleichn Mass,
Olli wullns zan Jüln eahnan Spass.

S’is heit no so wias Friacha woar,
am Grosschuastamaunta kimmt olls vor.

 

***************

 

Ob diese Sprüche jetzt alle „saulustig“ sind, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sind ein paar wirklich blöde dabei!!!

 

Wenn ich auf meinen Bauch höre, sollte ich zu McDonalds fahren.
Wenn ich mir meinen Bauch ansehe, sollte ich ein Salatblatt essen.

 

Wenn Männer sagen, dass sie auf glattrasiert stehen, meinen sie damit nicht die Augenbrauen Mädels, nicht die Augenbrauen.

 

Die drei Abschnitte im Leben:
    1.  Geburt
    2. Heilige Scheiße, wo bin ich hier denn reingeraten?
    3. Tod

 

Er: „Schatz, mach mir bitte ein Kompliment!“
Sie: „Du hast eine fantastische Frau.“

 

Wein zu verschütten ist irgendwie auch Alkoholmissbrauch.

 

Ich wurde sehr gut erzogen.
Keine Ahnung, was dann passiert ist …

 

Wir ritten nackt, mit Nutella verschmierten Mündern, auf Einhörnern, lachend durch die Nacht.
Dann haben sie unsere Medikamente geändert.

 

„Darf ich dich heute Abend zum Essen einladen?“
„Gegen sechs?“
„Nein, einfach so.“

 

An den Typen, der meinen Rucksack geklaut hat:
Da war eine Tupperdose meiner Mutter drinnen.
Du bist sowas von am Arsch … sie wird dich finden.

 

Ich bin am absoluten Tiefpunkt meines Sexuallebens.
Gestern ist mir sogar meine Hand dabei eingeschlafen.

 

Nach einer Stunde Joggen festgestellt:  Vergessen loszulaufen.

 

„Magst du Kürbis?“
„Nein.“
„Magst du Suppe?“
„Nein.“
„Dann wird dir nicht gefallen, was ich gemacht habe.“
„Kürbissuppe?“
„Nein, ich habe mit deiner besten Freundin geschlafen.“

 

Wenn Leute grundlos rumstänkern, denke ich immer:
Oh, schon wieder jemand, der zu wenig Sex hat.

 

Bei der Bank hat mich eine sehr charmante Bankangestellte beraten.
Aber flirte mal mit einer Frau, die deinen Kontostand kennt!

 

Wann weißt du, dass du ein völliger Verlierer bist?
Wenn eine Nymphomanin zu dir sagt: „Lass uns einfach Freunde sein, okay?“

 

Dieser Moment, wenn du dich betrunken um 11 Uhr in der Arbeit krank meldest und dir gesagt wird, dass du um 9 Uhr schon mal angerufen hast.

 

Älterwerden ist schon sexy, man stöhnt viel mehr.
Nicht unbedingt beim Sex, aber zum Beispiel beim Aufstehen.

 

Neue Bremsen sind mir zu teuer …
Was würde es denn kosten, die Hupe lauter zu machen?

 

„Sag mal: Was ist das denn für ein geiler Psychothriller?“
„Leg sofort mein Tagebuch hin!!!“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.