2019-10-18_Eseln in Marokko

Vor einer Woche hatte ich das Vergnügen, eine Reisegruppe durch Marokko begleiten zu dürfen und habe dabei ein wunderschönes, faszinierendes, buntes Land kennengelernt.

Ihr werdet in den nächsten Wochen (bis zu meinem Vortrag am 7. November in Hartberg) noch mit einigen Infos und Fotos belästigt werden, diesmal stammt aber nur das Beitragsbild und ein Spruch unseres Reiseführers Ibrahim aus Marokko.

In diesem Sinne also liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Inshallah (So Gott will!)

 

Peter

 

***************************

 

Wer 5 Minuten zu spät kommt, muss ein Lied singen.
Wer 10 Minuten zu spät kommt, muss ein Lied singen und tanzen.
Und wer 15 Minuten zu spät kommt, KANN ein Lied singen und tanzen.  – Dort, wo der Bus gestanden ist!

 

 

***************************

 

Wenn du über 50 bist, kannst du oft Buchstaben nicht mehr aus der Nähe erkennen.
Dafür aber Idioten schon aus der Ferne.

 

 

Ein Biker kommt in ein Gasthaus, bestellt einen Kaffee und fragt dann die Kellnerin, was sie bekommt. Sie antwortet: „2 Euro 60.“
Er packt 260 Centstücke aus, wirft sie auf den Boden und geht wortlos. Die Kellnerin ist natürlich sehr verärgert.

Eine Woche später wiederholt sich das Spiel und die Kellnerin denkt sich, na warte, dich kriege ich auch noch.
Eine Woche bestellt er sich wieder einen Kaffee um 2,60 Euro, bezahlt aber diesmal mit einem 5-Euro-Schein.
Die Kellnerin freut sich, packt 240 Centstücke aus, wirft sie auf den Boden uns sagt schadenfroh: „Ihr Restgeld!“

Daraufhin nimmt der Biker 20 Cent aus seiner Tasche, wirft sie ebenfalls auf den Boden und sagt: „Bitte noch einen Kaffee.“

 

 

 

 

Man bringe mir eine Tür – ich möchte gehen!

 

„Sie haben ihren Mann mit einer Pfanne erschlagen! Dafür kommen sie ins Gefängnis!“
„Nein. Sie war anti-haft-beschichtet!!“

 

„Papa, warum heißt meine Schwester Rose?“
„Weil deine Mama Rosen liebt.“
„Danke, Papa.“
„Kein Problem Puntigamer.“

 

 

Gerade im Radio:
Klaus wünscht sich für seine Schwiegermutter, die im Krankenhaus liegt, das Lied von Ich und Ich „So soll es sein, so kann es bleiben“.

 

 

Bald kommt der Winter.
Oder wie man in Wien sagt: Eine unvorhersehbare Naturkatastrophe.

 

 

Ich habe nie verstanden, warum Frauen Katzen lieben …
Katzen sind unabhängig, sie hören nicht, kommen nicht heim, wenn man sie ruft, sind gern jede Nacht unterwegs und wenn sie zu Hause sind, mögen sie es, wenn man sie einfach in Ruhe oder schlafen lässt.

Mit anderen Worten:
Alle Qualitäten, die Frauen bei einem Mann nicht ausstehen können, lieben sie an einer Katze.

 

 

Verhütungsmittel sind die Fahrscheine für Sex.
Das Kondom ist das Einzelticket.
Die Pille ist die Monatskarte.
Die Spirale ist die Jahreskarte.
Man kann auch schwarzfahren, aber dann wird es schnell teuer.

 

 

Liebe Männer, wenn eure Frau eine schlechten Tag hat ….
… dann habt ihr auch einen!!!

 

 

 

Muss heute Abend leider absagen, habe Stress mit meiner Freundin.“
„Was hat sie denn?“
„Nichts.“
„Oh Shit! Na dann viel Glück.“

 

 

„Schicken Sie uns das Formular einfach per Fax.“
„Ich kann von hier aus kein Fax schicken.“
„Wo sind sie denn gerade?“
„Im Jahr 2019, liebe Behörde, ich bin im Jahr 2019!“

 

„Papi, warum ist Mami so hübsch?“
„Das kommt vom lieben Gott, er hat sie lieb.“
„Und warum kann er dich dann überhaupt nicht leiden?“

 

Meine Laune ist im Keller!
Hoffentlich bringt sie Wein mit!

„Stimmt es, dass dein Mann sich das Trinken abgewöhnt hat?“
„Nein, er schwankt noch!“

 

Mann: „Ruf die Rettung, schnell. Ich habe einen Herzinfarkt.“
Frau (nimmt sein Handy): „Mach ich, gib mir schnell dein Passwort!“
Mann: „Ist schon okay. Mir geht es schon besser!“

 

Frau beim Mechaniker: „Haben Sie mein Auto repariert?“
Mechaniker: „Ja, Frau Meier, das schreckliche Geräusch in Ihrem Auto ist weg. Ich habe die Helene Fischer CD aus dem Player genommen.“

 

Habe meinen Freund gerade gefragt, ob er sich daran erinnert, was heute für ein Tag ist.
Männern Angst machen kann so einfach sein.

 

 

Und zum Abschluss noch ein paar jüdische Witze, die ich diese Woche im Sonntagsblatt gelesen habe:

 

Sholomo steht vor seiner (christlichen) Taufe unnd weiß nicht so recht, was er anziehen soll.
Also fragt er seinen christlichen Freund um Rat.
Der antwortet: „Keine Ahnung. WIR tragen Windeln!“

 

 

Moses hat gerade am Berg Sinai die 10 Gebote erhalten und wendet sich nun an sein Volk:
„Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch.
Die gute ist, dass ich Gott auf zehn Gebote runter handeln konnte.
Die schlechte: Ehebruch ist immer noch dabei!!“

 

 

Geht ein Jude in eine Fleischerei und sieht in der Vitrine eine saftige Schweinsstelze liegen.
„Geb er mir ein Kilo von dem Fisch“, sagt der zum Fleischhacker, der darauf antwortet: „Das ist kein Fisch, das ist eine Schweinsstelze.“
Darauf der Jude: „Habe ich ihn gefragt, wie der Fisch heißt? Geben soll er mir ein Kilo.“

 

 

Eine Frau läuft zum Rabbi, wei ihr Kind Durchfall hat. Dieser empfiehlt: „Sprich Tehillim!“
(Bete die Psalmen!) Die Jüdin folgt dem Rat, das Kind wird gesund.
Wenig später leidet es an Verstopfung. Wieder fragt die verzweifelte Mutter den Rabbi um Rat, der erneut empfiehlt: „Sprich Tehillim!“
„Aber Rabbi“, ruft die Frau entsetzt, „Tehillim stopfen doch!“

 

***************************

 

KW 42 (18.10.2019)

  • Neue Stoffe laufen nicht so sehr ein, wenn die erste Wäsche mit handwarmen oder kaltem Wasser erfolgt.
  • Topfen bleibt länger frisch, wenn Sie die Packung im Kühlschrank auf den Kopf stellen.
  • Plastikbausteine werden wieder super sauber, wenn man sie in einem Kissenbezug bei 30 Grad wäscht. Nicht schleudern!
  • Schützen Sie Ihre Hände bei der Gartenarbeit mit einer Fettcreme. So setzt sich kein Schmutz in die Hautporen.
  • Für gefüllte Paprika können Sie statt dem Faschierten auch das Brät grober Bratwürste nehmen. Dann geht es schneller.
  • Ist die Spülbürste verschmutzt, legen Sie sie einfach mit in den Geschirrspüler.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.