2019-01-18_Jugendsprache (2014)

Beim heurigen Schrottwichteln zu Weihnachten gab es wiederum sensationelle „SCHROTT“-Geschenke, wobei ich wahrscheinlich die blödesten erwischt habe.

Eines aber, das meine Schwägerin letztendlich bekommen hat, war ein kleines Bücherl mit der Jugendsprache 2014, über das wir bereits während des Wichtelns so gelacht haben, dass ich es mir von ihr ausgeborgt habe, damit ich euch die meiner Meinung nach besten Jugendwörter heute schicken kann.

Also viel Spaß bei Lesen und hoffentlich fühlt ihr euch nach dem Mail dann besonders jugendlich.

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

 

Peter

 

***************************

 

Angebot in eigener Sache!!

Nächste Woche ist wieder die Veranstaltung  „24-Stunden-Burgenland“  und ich werde daran auch heuer – diesmal sogar gemeinsam mit meinem Sohn und einem Arbeitskollegen – teilnehmen.

Leider muss aber ein Freund von mir, der ebenfalls dabei gewesen wäre, absagen.

Würde mich freuen, wenn jemand von euch Interesse hat, an seiner Stelle dabei zu sein!!!

Bitte gebt mir Bescheid, damit wir uns das ausreden können!!

 

PS: Ist wirklich eine geile Veranstaltung und die Teilnahme zahlt sich in jedem Fall aus!!

 

***************************

 

Abschleppwagen   –   Aufreißer

Alkoholschwangerschaft   –   Bierbauch

Allround-Laie   –   Versager

Brombeersex   –   Sex mit einer Person mit stoppeligem Intimbereich

Canyonface   –   Person mit faltigem Gesicht

Cookies löschen   –   abnehmen

Eskimo-Flip – Glas kaltes Leitungswasser

Sich einen Ex kaufen – sich scheiden lassen

FISH (Fuck it. Shit happens.) – Kann passieren! Nimm’s nicht so ernst! Locker bleiben.

In die Fliesenabteilung gehen – auf die Toilette gehen

Gamerbräune – Blässe, bleiche Haut

Gaumenfick – positives Geschmackserlebnis

Glutamat-Palast – Schnellimbiss

Hagelschaden – Cellulitis

Hartz-IV-Smoking – Trainingsanzug

Sprechende Hecke – Mann mit dichtem Bart

Kinderknast – Schule

Kugelgrippe haben – schwanger sein

Lungenbrötchen – Zigarette
(die Lunge bräunen – rauchen)

Maurerbrause – Bier

Metallschlucker – Person mit Zahnspange

MOF – Mensch ohne Freunde

Montagsrealität – typische Antriebslosigkeit und Apathie zu Wochenbeginn

Muschidübel   –  Tampon

Naturwollsocken   –   starke Beinbehaarung

Nippelwetter   –   kaltes, regnerisches Wetter

Omabonbon   –   Tablette

Oralvibrator   –   elektrische Zahnbürste

Parmesanregen   –   Schuppen

Raststättenschönheit   –   Frau, die schon etwas verbraucht aussieht

Rentnerbravo   –   Todesanzeigen (oder auch die Apothekenrundschau)

Specksauger   –   Fitnesstrainer

auf Stand-By schalten   –   Schlafen gehen

Vanilleabgang   –   Happy End

Vertreterschal   –   Krawatte

YOLO (You Only live Once)   –   Aufforderung, eine Chance zu nutzen, weil man nur einmal lebt

 

Wenn ihr auch noch wissen wollt, was „Am fly been, am money getten, nie wieder 80ern!, Nicenstein!, Merkules, Blähboys, Stakeholdern, Bruhs und Schatzlose“ bedeuten, müsst ihr euch selbst fortbilden und die aktuelle Version des Buches besorgen:  100 Prozent Jugendsprache 2019

 

***************************

Das unten angeführte Bild ist dann besonders lustig, wenn – so wie bei mir – eines deiner Kinder vegetarisch lebt und ein anderes begeisteter Jungjäger ist!!

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

***************************

 

Wenn ich alt bin, will ich nicht, dass die Menschen von mir denken:
    „Was für ein netter, alter Herr!“
Ich möchte, dass sie sagen:
    „Oh scheiße! Was hat er jetzt schon wieder vor!“

 

Unfruchtbarkeit ist erblich.
Wenn deine Eltern keine Kinder hatten, wirst du auch keine kriegen.

 

Du brauchst nicht immer einen Plan!
Manchmal reicht auch atmen, loslassen, vertrauen und schauen was passiert.

 

Auch eine interessante Frage:
Wenn es bei Männern „alleinstehend“ heißt, heißt es dann bei Frauen „leerstehend“?

 

„And, how goes?“
„Must, and self?“
„Runs.“

 

„Wir sollten mehr Sex haben. Zu wenig Sex in einer Beziehung entfremdet.“
„Ich kenn Sie ja überhaupt nicht!“
„Siehst du, da fängt es schon an!!“

 

„Ich dachte, bei Gewitter kann im Auto nichts passieren.“
(Chantal, 14, jetzt schwanger)

 

Vor der Lesbenhochzeit sagt ein Freund des Paares zu Ihnen:
„Das ist die bescheuertste Idee der Welt!“
Beide: „Wieso?“
Er: „Wenn ihr beide heiratet, was passiert dann mit eurem Kind? Das wird nie heiraten können. Wer zur Hölle will zwei Schwiegermütter?!“

 

Wenn man seinen Partner wirklich kenn, weiß man, was ihm schmeckt und kauft nur noch Dinge, welche er nicht mag, um nicht teilen zu müssen.

 

Mann oder Hund?
Die Frage ist, lass ich mir den Teppich versauen oder gleich das ganze Leben?

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

***************************

Also die meisten Tipps von heute sollten nicht unbedingt neu sein, oder?

  • Zeitschriftensammler aus Holz kann man – schick lackiert – in Zimmerecken festschrauben, z.B. als Miniregal fürs Telefon.
  • Spülen Sie das Backblech bei fettigen Teigen vor dem Einfetten mit kaltem Wasser ab. So bleibt der Teig nicht kleben.
  • Ideale Orte für Zimmerpflanzen sind Fenster, die nicht direkt von der Sonne beschienen werden.
  • Bewahren Sie Bananen hängend auf, dann bekommen sie keine Druckstellen.
  • Abwaschlappen oder Spülschwämmchen gleich nach der Benutzung heiß ausspülen und trocknen lassen. Das hilft gegen üblen Geruch.
  • Stellen Sie Orchideen immer nur in lauwarmes Wasser. Nachts haben sie es gern kühl.
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „2019-01-18_Jugendsprache (2014)

  1. Guaten Abend aus Zürich lieber Peter!

    Ich habe Dich schon für einen „wilden Hund“ gehalten. Aber gleich die 24 Stunden Burgenland extrem!!

    Ein Freund hat voriges Jahr teilgenommen und schwärmt extrem. Ich wünschte, meine Knie würden es zulassen – dann spränge ich ein.

    So wünsche ich Dir passendes Wetter und ein tolles Abenteuer,

    H.

    1. Danke H.!
      Dein Freund hat Recht, es ist wirklich eine absolut tolle Veranstaltung, die fast süchtig macht.
      Bin selber schon gespannt, wie es mir heuer geht und ob ich mit den beiden „Jungen“ halbwegs mitkomme.
      Liebe Grüße
      Peter

Schreibe einen Kommentar zu H. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.