2022-07-15_Wieder mal aktuell

Schluss mit den Wiederholungen der letzten beiden Wochen.
Jetzt schauen wir wieder mal, ob es nicht genug aktuellen Blödsinn gibt!

Liebe Grüße und ein schönes Sommerwochenende.

Peter

 

*************************************

 

„Ich bete täglich drei Mamma Mia!“
„Du meinst wohl Ave Maria?“
„Nein, ich bin abbagläubisch!“

 

Wir haben die Nacht miteinander verbracht.
Die Gelse und ich.
Sie hat gesungen, ich habe geklatscht.

 

 

Die berühmtesten Tschechen der Pop-Geschichte sind wohl Tina Turners Freund Vaclav Gatatuvitit und Madonnas Ladislav Bonita.

 

„Warum machst Du eigentlich immer so bescheuerte Wortspiele mit Fischen?“
„Wels Spaß macht!“
„Mir nicht!“
„Das kann Dorsch nicht sein!“
„HÖR AUF!“
„Warum denn gleich so Barsch?“
„STOP DAS!“
„Nein. Lachs mich!“
„NOCH EIN FISCH UND ES KNALLT!“
„Aal right.“

 

Gute Lehrer machen ihren Job nicht wegen dem Geld.
Sie machen ihn wegen des Geldes.

 

Therapeut: „Und, was sagen wir, wenn wir traurig sind?“
Patient: „Zum Warenkorb hinzufügen.“
Therapeut: „Nein!“

 

Mein Vater hinterlässt eine Konservenfabrik.
Und ich Erbse.

 

„Papa, die anderen Kinder in der Schule ärgern mich immer und sagen, ich sehe aus wie ein Mafioso.“
„Okay, mein Sohn, ich kümmere mich darum.“
„Danke Papa. Aber bitte tu mir einen Gefallen und lass es wie einen Unfall aussehen!“

 

Die Frau zu ihrem Mann: „Unser Staubsauger saugt nicht mehr!“
Darauf der Mann zu ihr: „Er hat wahrscheinlich geheiratet!“

 

 

 

Vorteil einer Brillenträgerin:
Sie braucht sich keinen Mann schön trinken.
Sie nimmt einfach ihre Brille ab.

 

Familie Obermüller macht Urlaub auf Burg Greifenstein.
Kurz nach ihrer Ankunft fragt Herr Obermüller die die Hauswirtin:
„Gibt es bei ihnen auch Gespenster?“
„Aber nein“, antwortet die Frau lachend, „ich habe noch nie eines gesehen und wohne schon seit 200 Jahren hier.“

 

Warum ist Butter so fett?
Damit sie nicht quietscht, wenn man sie auf das Brot streicht.

 

Der Hausarzt zur Gattin des Patienten:
„Gnädige Frau, Ihr Mann ist sehr krank, er braucht viel Ruhe.
Ich habe ein Beruhigungsmittel aufgeschrieben.
Bitte nehmen Sie alle sechs Stunden zwei Tabletten davon.“

 

Ich werde oft gefragt, warum ich so viel Bier trinke.
In der Tat ist es so, dass mein Körper – aufgrund einer genetischen Störung – selbst keinen Alkohol herstellt.
Deshalb bin ich gezwungen, unterstützend einzugreifen.

 

Darf man eigentlich noch OMA sagen?
Oder heißt das jetzt:
Lebenserfahrene Frau mit Enkelhintergrund?

 

Tipp des Tages:
Vor dem Zwiebelschneiden ein Bier trinken.
Hilft zwar nicht, schmeckt aber.

 

Das Bezahlen von Rechnungen macht mehr Spaß, wenn man beim Verwendungszweck ‚Für sexuelle Gefälligkeiten‘ angibt.

 

Wieder mal was von den Wiener Alltagspoeten (Mauerbach):

Kassiererin: „Die Pickerl gelten nur beim Billa Plus.“
Kunde: „Da steht aber auch beim Billa.“
Kassiererin: „Sie san aber beim Spar.“

 

Denkt daran: bei der Hitze kein Bier im Auto lassen.
Das ist Bierquälerei!

 

 

Menschen haben ihre Kinder immer gern nach teuren Dingen benannt.
Mercedes, Chanel, Chardonnay…
Freu mich auf nächstes Jahr, wenn die Kinder dann Strom, Gas und Benzin heißen.

 

Ich wurde gefragt, ob es auf meiner Geburtstagsfeier auch alkoholfreies Bier gibt.
So zerbrechen langjährige Freundschaften.

 

Es lebe das Single-Dasein!
Wenn ich ausgehen will, gehe ich aus.
Wenn ich eine Pizza essen will, esse ich eine Pizza.
Wenn ich Bier trinken will, trinke ich Bier.
Wenn ich Sex haben will, esse ich eine Pizza.

 

„Wie repariert ein Anwalt seine Badezimmerfliesen?“
„Natürlich mit einstweiliger Verfugung!“

 

Wie heißt „Weg zum Standesamt“ auf Englisch?
Natürlich „Highway to hell“.

 

 

 

Diät hat sich erledigt.
Bei den aktuellen Lebensmittelpreisen ist das kein Übergewicht mehr, sondern eine Kapitalanlage.

 

I do what I can.
But wouldn’t it be great to do something NEW?

 

Unser Leben ist zu kurz, um das Glücklichsein auf „Irgendwann“ zu verschieben.

 

Wenn Legolas bei einem Unfall ein Bein verliert und eine Prothese aus einem Elefantenstoßzahn bekommt, hat er dann ein Elfenbein aus Elfenbein?

 

*************************************

 

Klug ist’s nicht, aber geil:

Die WELT ist ein IRRENHAUS.
Und hier ist die ZENTRALE.

 

 

Filmtipp aus meiner Kindheit/Jugend:

Jaws – Der weiße Hai (1975)

Regie:            Steven Spielberg
Darsteller:      Roy Scheider, Robert Shaw, Richard Dreyfuss

Zu sehen auf:  Sky, Amazon Prime (ab 3,99 Euro)

Aus traurigem Anlass (Zwei Todesfälle durch Hai-Angriffe in Ägypten) bin ich auf diesen Klassiker gekommen.
Als er ins Kino kam, war ich 9 Jahre alt und ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn überhaupt je gesehen habe.
Also war es diesmal meine Premiere und ich verstehe jetzt, warum er so ein Kassenschlager war und er bis heute als einer der besten Tier-Thriller gilt.
Also wenn ihr ihn noch nicht oder schon lange nicht mehr gesehen habt, es lohnt sich.
Auch wenn ihr nur an der Adria zum Baden geht (und es dort hoffentlich keine Hai-Attacken gibt).

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.