2021-01-08_Mit guten Mächten in ein neues Jahr

Das neue Jahr ist zwar schon eine ganze Woche alt, ich darf euch aber trotzdem noch den Spruch aus dem Beitragsbild sowie den irischen Segenswunsch als Glückwunsch auf den Weg mitgeben.

Ein neues Jahr ist wie die erste Seite eines neuen, 365 Seiten starken Buches.
Schreibt ein gutes!
(Zumindestens auf den restlichen 357 Seiten!!!)

 

Möge das neue Jahr nur gute Tage für euch haben.
Möget ihr die kleinen Wegweiser des Tages nie übersehen.
Möget ihr die Welt ungezwungen und leicht nehmen,
und möge die Welt das mit euch ebenso tun.

Und mögen die besten Tage des alten Jahres die schlechtesten des neuen sein.

Liebe Grüße, ein schönes Wochenende und natürlich alles Liebe und Gute für 2021!

Peter

 

************************************************

 

Das gibt es 2021 nicht mehr:

Die beiden Rubriken „Unnützes Wissen“ und „Was mein Leben reicher macht“.

Damit euch aber der Abschied nicht zu schwer fällt, noch ein kleiner Nachschlag zum unnützen Wissen, dass ich aus diesem Buch haben, welches mir ein lieber Arbeitskollege genau für diesen Zweck geborgt hat:
Unnützes Wissen 6 – 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

1.
Bis 1914 war es in den USA legal, Kinder mit der Post zu verschicken.
(In Österreich kann man das mit Bananen machen, wenn ihr euch noch erinnert:  https://www.gamperl.at/2018-09-14_lets-go-bananas/)

57.
Wer an einem Tag 100 Tassen Kaffee trinkt, riskiert sein Leben.
In Summe enthält diese Menge die tödliche Dosis Koffein von zehn Gramm.

136.
In Helsinki starb Anfang 2014 ein Steuerbeamter im Büro. Er saß zwei Tagelang tot am Schreibtisch, bis ihn seine Kollegen fanden.

170.
Der erste Werbeslogan des Guinness-Bieres lautete 1929: „My Goodness my Guinness“.

277.
Beim Stamm der Tiriki in Kenia ist ein Paar verlobt, wenn ein Mann einer Frau ein Bier anbietet und die Frau ihm einen Teil davon in den Mund spuckt.

278.
Physiker haben herausgefunden, dass man Bier beim Tragen seltener verschüttet als andere Flüssigkeiten, weil der Schaum die Bewegung abfedert und das Bier daher nicht so leicht überschwappt.

281.
Im „Codexhammurabi“, einer der ältesten Gesetzestexte der Welt, steht, dass im alten Babylon Bierpanscher mit Ertränken in Bier bestraft wurden.

305.
Im alten Ägypten urinierten Frauen auf Weizen- und Gerstenkörner, um festzustellen, ob sie schwanger sind.
Sprossen aus ihnen Keime, galt die Frau als schwanger. Gerste bedeutete Jungen, Weizen bedeutete Mädchen.

722.
Beutelmäuse haben soviel Sex, dass die Männchen oft vor Stress und Erschöpfung sterben.

749.
Im Ersten Weltkrieg erhielt eine US-amerikanische Brieftaube eine Tapferkeitsmedaillie, weil sie trotz schwerer Schussverletzungen einen Brief übermittelte und so Dutzende von Soldaten rettete.

794.
Die Aborigines sangen Wegbeschreibungen. Es gab Songs für Routen durch ganz Australien.

853.
1985 wurde zum ersten Mal eine Frau Häuptling eines großen Indianerstammes in den USA.
Ihr Name: Wilma Mankiller

946.
Wer „Donald Ducking“ macht, trägt wie Donald Duck unten nichts und oben nur ein T-Shirt oder Hemd.

1071.
Menschen, die ein gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn pflegen, haben ein um 67 Prozent geringeres Herzinfarktrisiko.

1088.
Will ein Mann einer Frau auf Persisch sagen, dass er sie gut findet, sagt er scherzhaft: „Ich will deine Leber essen!“

1118.
2014 lud Apple das U2-Album „Songs of Innocence“ kostenlos und automatisch in die Mediatheken der 575 Millionen iTunes-Nutzer. 494 Millionen hörten sich nicht einen Song daraus an.

1197.
Kati Witt war die einzige DDR-Bürgerin, die bei „Wetten, dass …?“ zu Gast war – im September 1990, kurz vor der Wiedervereinigung.

1214.
Ein Kindle-E-Book-Reader, auf dem Bücher gespeichert sind, ist nachweislich schwerer als ein leeres Gerät.

1219.
In Pornos ist der Samenerguss oft nur ein Spezialeffekt: Das Kunstsperma wird meistens aus Eiweiß und Kondensmilch hergestellt.

1252.
Die Firma Rolls-Royce verwendet für ihre Sitze nur Bullenhaut, weil die Haut von Kühen Schwangerschaftsstreifen aufweisen kann.

1287.
Damit die Milch nicht sauer wird, legte man in Russland früher einen Frosch hinein. Dessen Hautsekret hilft tatsächlich gegen Bakterien.

1323.
Malariamücken bevorzugen Blut mit Alkoholgehalt.

 

************************************************

 

Das gibt es 2021 weiterhin:

Blöd- und Weisheiten wie diese, wobei die ersten drei sich mit den heiligen drei Königen beschäftigen:

 

Zwei Freundinnen diskutieren. Sagt die eine:
„An die Jungfrauengeburt kann ich grad noch glauben ….
… aber dass es drei weise Männer gegeben haben soll ….???“

 

 

Segen der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar:

Segne unsere Ohren, dass wir hören, wenn jemand uns ruft.
Segne unsere Augen, dass wir sehen, wo Unrecht geschieht.
Segne unseren Mund, dass wir Worte sprechen, die trösten.
Segne unsere Hände, dass wir helfen und Gutes tun.
Segne unsere Füße, dass wir gehen und deinen Frieden in die Welt bringen.

Ihre Sternsinger wünschen ein neues Jahr unter gutem Stern.

 

************************************************

 

Ehefrau: „Gestern warst du aber ziemlich betrunken!“
Ehemann: „So schlimm war das aber nicht!“
Ehefrau: „Sicher?! Du hast mich gefragt, ob ich Single bin????!!!

 

Frau zur Freundin:
„Ich habe ein Fake-Profil erstellt und meinen Mann eingeladen.
Wir haben geschrieben, geflirtet und  …  ich habe erfahren, dass ich vor zwei Jahren gestorben bin …. !!“

 

Kommt eine Emanze in die Bar und verlangt nach einer „Radlerin“.
Sagt der Wirt: „Tut mir leid, das Zapfhuhn ist kaputt!“

 

Und dann braucht man ja auch noch Zeit, einfach nur dazusitzen und vor sich hinzuschauen.

 

Das mit dem Zunehmen zu den Feiertagen war übrigens gar nicht so schlimm.
Ich passe immer noch in die Bettwäsche vom letzten Jahr!

 

Sie: „Ich kann Gedanken lesen.“
Er: „Glaub ich dir nicht!“
Sie: „Ich weiß!“

 

Er: „Bekomme ich deine Handynummer?“
Sie: „Ich habe dir schon 066498765432 mal gesagt, dass ich einen Freund habe!!“

 

Der Weg zum inneren Frieden beginnt mit drei magischen Worten:
„Nicht mein Problem.“

 

Ein Opa sitzt ohne Hose auf einer kalten Bank im Freien.
Kommt sein Enkelkind vorbei und fragt ihn, warum er das macht.
Daraufhin sagt der Opa:
„Das ist eine Idee von deiner Oma. Gestern bin ich hier ohne Hemd gesessen und hatte danach einen steifen Nacken!!“

 

************************************************

 

Das gibt es 2021 NEU:

Einen englischen Witz pro Woche aus „A Joke a Day – Langenscheidt Sprachkalender 2021
(Damit ihr mit meinen Mails eure Englisch-Kenntnisse erweitert!!!)

 

A man approached a very beautiful young woman in a large supermarket and said:
„You know, I’ve lost my wife. Can you talk to me for a couple of minutes?“
„Why?“ asked the woman.
„Because every time I talk to a beautiful woman, my wife appears out of nowhere.“

 

 

Und (ab nächster Woche) jedesmal ein Lied, das irgendeine Bedeutung für mich hat oder hatte.
Mit dem dazugehörigen Youtube-Link und einer kurzen Beschreibung, warum es gerade dieses Lied sein muss.
Vielleicht gefällt euch die Idee und ihr schickt mir im Laufe des Jahres auch einige Lieder, die für euch von Bedeutung sind. Freue mich schon drauf.

 

Das erste Lied in diesem Jahr hat für mich eigentlich keine Bedeutung.
Außer, dass mir es mir einfach gefällt, gut zum Jahresanfang passt und ich es mir (hoffentlich erst in vielen Jahren) für meine Beerdigung wünsche.

Siegfried Fietz – Von guten Mächten wunderbar geborgen

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

… den Rest hört euch am besten selber an!
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.