2020-05-22_Flachwitze mit Fun(c)kmaus

Zum Einen arbeite immer noch mein Weihnachtsgeschenk (Witzebuch) auf.
Diesmal gibt es gleich am Anfang meines Blogs ein paar (so richtig blöde) Flachwitze, damit es dann nur noch besser (oder doch schlechter) werden kann.

 

Zum Anderen habe ich vorige Woche wirklich herzlich lachen müssen, als mir ein Kollege seinen Mailverkehr anlässlich einer etwas außergewöhnlichen Bestellung geschickt hat:

Vor allem den Nachsatz (welche gibt es da?) finde ich in dem Zusammenhang genial.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch liebe Grüße und ein schönes (hoffentlich verlängertes) Wochenende mit vielen neuen Erfahrungen!! 😉

Bis zum nächsten Mal um 1/2 6 (bzw. 17.30 Uhr)!!

 

Peter

 

********************************

 

Was steht auf dem Grabstein eines Mathematikers?
Damit hat er nicht gerechnet.

 

Wer wohnt im Dschungel und schummelt beim Spielen?
Mogli

 

Lieblingsessen von Models?
Laufsteak

 

Was sagt ein Gen, wenn es ein anderes trifft?
Halogen

 

Was ist süß, klebrig und schwingt sich von Baum zu Baum?
Tarzipan

 

Wie sagt man auf Englisch, wenn man zwei Bier bestellen will?
Tobias

 

Was kriegt ein Kannibale, der zu spät zum Essen kommt?
Die kalte Schulter

 

In welcher Maßeinheit messen Hunde ihre Temperatur?
In Belgrad

 

Welchen Preis gewinnen besonders ruhige und brave Hunde?
Den No-Bell-Preis

 

Wer lebt in der Savanne und ist immer sauber?
Eine Hygiäne

 

Kann man mit einem Tampon schreiben?
In der Regel schon.

 

Was ist grün, schlau und stellt viele Fragen?
Günther Lauch

 

Was ist schwarz-weiß und sitzt auf der Schaukel?
Ein Schwinguin

 

Wie nennt man eine Hexe in der Wüste auf Englisch!
Sandwich

 

„Meine Freundin ist leider etwas eingebildet.“
„Dann such dir eine, die es wirklich gibt.“

 

Ein Luftballon kommt zum Psychiater und klagt:
„Herr Doktor, ich habe ständig Platzangst!“

 

Bauchmuskeln ohne „B“ sind auch Muskeln.

 

Warum steht die Freiheitsstatue in New York?
Weil sie sich nicht setzen kann.

 

Warum ist es als Frau so schwer, aus der Küche herauszukommen?
Wegen der Herdanziehungskraft.

 

Was trifft man, wenn es kalt im Haus ist?
Eine Mehrheizentscheidung!

 

 

Was isst der Dalai Lama zum Frühstück?
Ein Buddhabrot!

 

Darf man im Weinkeller auch mal lachen?

 

********************************

 

Das passt jetzt gut zu den Flachwitzen:  „Man wird doch noch fragen dürfen, Teil 3

Meine Favoriten daraus:

 

Warum sind immer öfter Dinge zwar rechtens, aber nicht richtig?

 

Wenn man körperlich krank ist, dann fühlt man sich auch krank. Wie aber kommt es, dass viele, die psychisch krank sind, sich gerade besonders gesund fühlen?

 

Ist es Unverständnis für die Bedürfnisse von Prominenten, wenn man sagt, auf dem Wiener Opernball treffen 500 kg Silikon und 500 Jahre Gefängnisstrafe aufeinander?

 

Wann wird es sich in Städten herumgesprochen haben, dass man für Asphaltstraßen gar keine Geländewagen braucht?

 

Kann man sagen, Kindererziehung besteht hauptsächlich aus Bestechung, Erpressung und bewusster Manipulation?

 

Warum kostet ein durchschnittlicher Kinderwagen heute so viel wie das erste Auto, das man einst gefahren ist?

 

********************************

 

 

Es muss nicht immer eine Flugreise sein!
Frauen mit Fantasie haben es auch zuhause schön!

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

 

Und Brillenträger sind auch in Corona-Zeiten im Vorteil:

 

 

Es heißt übrigens auch nicht mehr „Eltern“.
Sondern:
Zwangsbastelnde Alleinunterhalter mit Müdigkeitshintergrund!!!

 

Wenn jemand zu mir sagt, ich soll nicht in der Vergangenheit leben, sage ich drauf:
„Aber die Musik war da viel besser!!“

 

 

„Ich glaube, meine Mutter versteht überhaupt nichts von Kindern“, sagt Anna.
„Wie kommst du den darauf?“, fragt Tante Monika erstaunt.
„Wenn ich wach bin, schickt sie mich ins Bett, und wenn ich müde bin, weckt sie mich auf.“

 

Wenn jeder Mensch einen anderen glücklich machen würde, wäre die ganze Welt im Nu glücklich.
(Wim Kan)

 

Was ist blau und stört beim Arbeiten?
a.) Twitter
b.) Facebook
c.) Mein Kollege, der gestern feiern war

(Genial, nur passt es in Zeiten von Homeoffice leider nicht wirklich!!!)

 

 

Wie erkläre ich meiner kleinen Tochter, das es „Welpe“ heißt und nicht „Hundesohn“!

 

In einem Kommentar des Kuriers über das Thema, dass Wodka ab sofort auch glutenfrei für „Gesundheitsbewußte“ zur Verfügung steht, habe ich eine gute Beschreibung gelesen, wie man früher – vor der ganzen (für mich meist übertriebenen) neuen Weinkultur – den Wein unterschieden hat.

Und zwar nach den

– drei Weinsorten  (Rot / Weiß / Könnte ich bitte ein Bier haben)      und den

– drei Maßeinheiten (Achtel / Viertel / Doppler)!!

Das waren noch Zeiten!!!

 

 

Sitzen vier Pensionisten auf einer Parkbank:
Der Erste: „Man sieht schlechter!“
Der Zweite: „Man hört schlechter!“
Der Dritte: „Und man riecht schlechter!“
Der Vierte: „Aber man weiß alles besser!“

 

Nur zur Info, falls ihr dieses Wochenende wieder mal in ein Gasthaus geht:

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

 

********************************

 

Kurzer Nachtrag zu meinem Mail von voriger Woche:

Diese Erkenntnis und das Bild haben zum Thema GIN gefehlt.

 

Gin Tonic zu trinken kann gegen Mückenstiche helfen.
Die ätherischen Öle des Wacholders wirken wie ein Mückenschutz.

 

 

 

Und das mit dem Baby-Elefanten habe ich auch irgendwie falsch verstanden, denn richtig ist:

„I gfrei mi auf den ersten Tog im Gostgorten. Do soi ma trinken bis ma an Babyelefaunten siacht, hob i gheart!“

 

 

 

********************************

 

KW 21 – 22.05.2020  „Unnützes Wissen“ und „Was mein Leben reicher macht

 

  • Über 75 Prozent aller Menschen, die das lesen, versuchen, ihren Ellbogen zu lecken.
    Es gelingt aber nur den wenigsten.
  • 1935 kam das erste Dosenbier auf den Markt.
  • Buzz Aldrin war der erste Mensch, der auf dem Mond Stuhlgang hatte.

 

Ich hatte mir gerade am Blumenstand einen schönen Strauß zusammengestellt, als eine männliche Stimme hinter mir sagte: „Den möchte ich Ihnen schenken!“
Meine Fragen „Wieso?“ und „Warum?“ wurden nur mit einem Lächeln beantwortet.
Ich konnte es kaum glauben und schwebte mit meinem Blumenstrauß nach Hause.
(R. M., Frankfurt am Main)

 

********************************

 

Das heutige Beitragsbild habe ich heute beim Besuch meiner Mutter in Hartberg gemacht.
Leider war ich etwas zu spät dran, voriges Wochenende war der Mohn noch in voller Blüte und hat noch toller ausgeschaut.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.