2020-04-10_Karotten, Eier oder doch Kaffee

Eine Tochter beklagte sich bei ihrer Mutter darüber, dass das Leben so schwer sei und sie nicht wisse, wie sie damit klarkommen solle.

Die Mutter nahm daraufhin ihre Tochter mit in die Küche.
Sie füllte drei Töpfe mit Wasser, stellte sie auf den Herd und erhitzte das Wasser.
In den einen Topf gab sie Karotten hinein, in den anderen Topf Eier und in den dritten Kaffeebohnen.

Nach einigen Minuten schüttete sie die Karotten in eine Schüssel, legte die Eier auf einen Teller und goss den Kaffee in eine Tasse.

„Was siehst du?“, fragt die Mutter ihre Tochter.
„Karotten, Eier und Kaffee“, antwortet diese.

Die Mutter bat die Tochter, die Karotten in die Hand zu nehmen. Sie waren ganz weich.
Sie bat sie, die Eier zu schälen und diese waren innen hart.
Und sie bat ihre Tochter, den Kaffee zu probieren, der sehr gut schmeckte.

„Was soll das?“, fragte die Tochter.

Die Mutter antwortete:
„Die Karotten, Eier und die Kaffeebohnen waren alle dem gleichen Einfluss, dem heißen Wasser, ausgesetzt. Alle drei haben jedoch unterschiedlich darauf reagiert.
Die Karotten waren erst hart, danach weich.
Die Eier waren erst zerbrechlich und innen weich, danach waren sie innen hart.
Die Kaffeebohnen haben sich aufgelöst und das Wasser in Kaffee verwandelt.“

Wie reagierst du?“, fragte die Mutter dann ihre Tochter, „wenn Probleme an deine Tür klopfen?“

„Bist du eine Karotte, die stark zu sein scheint, die aber, wenn sie mit Problemen in Berührung kommt, weich wird und ihre Stärke verliert?“

„Bist du ein Ei mit einem weichen Herz, das aber versteinert und hart wird, wenn du auf Probleme stößt?“

„Oder bist du eine Kaffeebohne, die das heiße Wasser in Kaffee verwandelt, also das Problem als eine Chance begreift, etwas Neues daraus entstehen zu lassen?“

 

Nur wenige Menschen verstehen es, aus einer sauren Zitrone eine wohlschmeckende Limonade zu machen.
Es sind also in Wirklichkeit meist nicht die Probleme, die uns hart, deprimiert, verbittert oder resigniert reagieren lassen.
Es ist vielmehr die Art, wie wir mit ihnen umgehen.

 

Diese Geschichte habe ich schon vor einigen Jahren bekommen, aber ich glaube, gerade in der jetzigen Zeit passt sie optimal.

Auch wenn es heuer keine Fleischweihe, kein Osterbier, kein gemeinsames Osterfleischessen und auch kein Osterfeuer gibt, die Botschaft von Ostern ist doch da!

Und in diesem Sinne darf ich euch daher mit zwei Liedern, die ich in dieser Woche von lieben Freunden bekommen habe, von Herzen gesegnete und vor allem hoffnungsvolle Ostern wünschen.

 

Elvis Presley – One pair of hands

Der Herr segne dich (mit Text)

 

Bleibt gesund und wir sehen uns nach der Krise um halb sechs.

 

Peter

 

**********************

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

AB HEUTE

 

Ab heute
will ich nicht nur Leben haben:
Ich will lebendig sein.

Ab heute
will ich nicht nur Frieden haben:
Ich will friedlich sein.

Ab heute
will ich nicht nur Hoffnung haben:
Ich will Hoffnung sein.

Ab heute
will ich keine andere Welt mehr haben:
Meine andere Welt will ich sein.

Ab heute will ich nicht mehr haben.

Ab heute will ich sein.

(Alexander Jehle)

 

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

 

Mein neues Lieblingsspiel:  Geschirrspüler-Tetris!
Die Maschine ist voll und du stehst da noch mit diesem einen Glas!!!

 

„Are you german?“
„See I so out?“
„You hear you so on!“
„Yes, I am a washreal german!“

 

 

„Papa, bekommst du jeden Tag Geld von deinem Chef?“
„Nein, nur einmal im Monat.“
„Aber warum gehst du dann jeden Tag arbeiten?“
(Kind, 6 Jahre, stellt schon die richtigen Fragen.)

 

 

Ich komme aus einer Zeit, in der es noch keine Selfies gab.
Bei uns musste noch der Hässlichste der Gruppe die Fotos machen.

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

Extrem attraktive Menschen wie ich sind die großen Verlierer der Maskenaktion!
(Musste auch einmal gesagt sein!!)

 

Mein heuriger Neujahrsvorsatz war, meine Gasthausbesuche etwas zu verringern!
Läuft bis jetzt ganz gut!

 

Habe vor 14 Tagen angefangen zu joggen.
Bisher habe ich zwei Wochen verloren!

 

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

 

Coronabedingt habe ich es heuer mit meiner Fastenzeit ehrlich gesagt nicht so genau genommen und zusätzlich festgestellt, dass man mit der richtigen Ernährung relativ leicht durch die alkoholfreie Zeit kommt.
Man braucht nur jeden Tag in der Früh ein Vollkorn-Brötchen essen!!
Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

Das habe ich zwar nicht gemacht, aber in der zweiten Hälfte der Fastenzeit doch immer wieder einen (Wochenend)Joker gezogen und unter anderem mit meinen Nachbarn ein Sonntagsbierchen getrunken.
Natürlich immer mit dem korrekten Corona-Abstand!!

 

**********************

 

 

Ach ja, da war vorige Woche ja irgendwas mit einem Filmrätsel:

 

Danke auf jeden Fall für die vielen Rückmeldungen, ich habe daraus ein gesammeltes Verzeichnis gemacht, das ich euch hiermit gerne zur Verfügung stelle:

 

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

Auflösung: 75 Filmtitel in Emojis

 

Und natürlich habe ich auch diesmal wieder ein Rätsel für euch, das zumindest nur eine richtige Antwort hat:

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

Freue mich schon auf eure Antworten und die (übrigens gar nicht so einfache Lösung) gibt es dann wie üblich nächste Woche!

 

 

**********************

 

Das heutige Beitragsbild stammt nicht von mir, sondern von der Plattform Pixabay und zwar (c) by Rudy and Peter Skitterians.
Ich will damit nur sagen, dass der Karottensalat meiner Frau excellent ist, ich meine Frühstückseier zweimal die Woche liebe, aber trotzdem von den drei Dingen in der ersten Geschichte der Kaffee für mich das Wichtigste ist!!

KW 15 – 10.04.2020  „Unnützes Wissen“ und „Was mein Leben reicher macht

  • Der Zucker, der in einer Literflasche Ketchup vorhanden ist, würde für 40 Stück Würfelzucker reichen.
  • Ein Drittel aller Schweden haben Familiennamen, die auf -son enden.
  • 3.539 nimmt ein (deutscher) Mann im Durchschnitt täglich auf. Etwa 2.500 wären ausreichend.

 

Meine eisigen Hände beim Ausmisten des Hühnerstalls an einem frisch gelegten Ei wärmen zu können.
(H. B., Elbenberg, Hessen)

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.