…witze

image_pdf

Eine kleine Auswahl meiner Lieblingswitze, die laufend erweitert wird.

(Bis irgendwann einmal hier eine richtige Datenbank mit Witzen steht!!)

 

***************

 

Erster Schultag mit einer neuen Klasse. Die Lehrerin möchte ihre Schüler besser kennen lernen und so soll sich jeder vorstellen.

“Mein Name ist Anna, ich bin 11 Jahre alt und mein Vater ist Postbote.”
“Mein Name ist Markus, ich bin 10 und ein halbes Jahr alt und mein Vater ist Mechaniker”
“Mein Name ist David, ich bin 11 Jahre alt und mein Vater ist Nackttänzer in einer Schwulen-Bar.

„Aber David, das stimmt doch nicht. Ich kenne deinen Vater ja!“
David wird rot und stottert: “Okay, mein Vater arbeitete in einer Bank. Aber es war mir zu peinlich, das zu sagen.”

 

(Den erzähle ich übrigens gerne, wenn mich jemand nach meinem Beruf fragt!!)

 

 

Eine angeblich wahre Geschichte:
(http://de.wikipedia.org/wiki/Good_Luck,_Mr._Gorsky)

Als Teilnehmer der Apollo-11-Raumfahrtmission betrat Armstrong am 21. Juli 1969 um 02:56:20 Uhr (UTC) als erster Mensch die Mondoberfläche.
Dabei sprach er seinen berühmt gewordenen Satz:

“That’s one small step for man… one… giant leap for mankind.“
(„Das ist ein kleiner Schritt für den Menschen… ein… riesiger Sprung für die Menschheit.“)

Nachdem Armstrong nach seinem Mondspaziergang wieder in die Landefähre zurückkehrte, sprach er angeblich diesen weiteren Satz:

„Viel Spaß Mr. Gorsky!“

Der Geschichte zufolge wusste auch im Mission Control Center der NASA niemand, was der Satz bedeutete.Man vermutete vor dem Hintergrund des Wettlaufs ins All einen kleinen Scherz über einen sowjetischen Kosmonauten. Die Überprüfung zeigte dann jedoch schnell, dass es keinen Kosmonauten dieses Namens gab.

Nach seiner Rückkehr zur Erde sei Armstrong dann immer wieder gefragt worden, was der ominöse Satz zu bedeuten habe. Aber nie gab er eine Antwort auf diese Frage. Erst nach 26 Jahren habe er das Geheimnis während eines Vortrages am 5. Juli 1995 in Tampa (Florida) gelöst.

Nachdem er von einem Reporter erneut auf den Satz angesprochen wurde, soll Armstrong geantwortet haben, dass Mr. Gorsky mittlerweile verstorben sei und er die Frage nun beantworten könne. Daraufhin soll der ehemalige Astronaut dem Journalisten die folgende Geschichte berichtet haben:

„Als ich ein Kind war, spielte ich mit meinem Bruder im Hinterhof Baseball. Er schlug einen weiten Ball, der vor dem Schlafzimmerfenster meiner Nachbarn landete. Die Nachbarn waren Mr. und Mrs. Gorsky. Als ich mich bückte, um den Ball aufzuheben, hörte ich, wie Mrs. Gorsky ihren Mann anschrie: „Oralverkehr! Oralverkehr willst du? Du bekommst deinen Oralverkehr, wenn der kleine Armstrong auf dem Mond spaziert!“