2017-09-08_Mein letztes Mail

Ich schicke nun seit über 16 Jahren mein wöchentliches Witzemail an mittlerweile über 650 Adressen und darf nun die erfreuliche Mitteilung machen, dass dies heute mein letztes Mail ist, das ich an euch verschicke.

Das war die gute Nachricht!

 

Die schlechte Nachricht ist, dass ich euch weiterhin wöchentlich am Freitag mit meinen Blöd- und Weisheiten ärgern werde.

Aus zeitlichen und organisatorischen Gründen allerdings nicht mehr über den Weg des Joke-Mails, sondern ich habe ja schon seit einiger Zeit meinen Witzeblog „www.gamperl.at“ und werde in Zukunft von dort aus einen wöchentlichen Newsletter verschicken.

Ab nächster Woche bekommt ihr also hoffentlich meine Mails von der Adresse „blog@gamperl.at“ (könnt ihr übrigens in eurer WhiteListe erfassen), wobei ich mich über ein entsprechendes Feedback bzw. Anregungen freuen würde.

Mit dem neuen System habt ihr dann auch die Möglichkeit, euch jederzeit von meinen wöchentlichen Mails abzumelden bzw. auch eure Daten automatisiert zu ändern und neue Email-Adressen automatisch in den Verteiler aufzunehmen.

 

In diesem Sinne also noch einmal liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

 

Peter

 

************************

 

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, da sah ich einen Mann, der hatte keine Füße.
Darauf weinte ich noch mehr.
(Tse-Tang der Ältere)

 

************************

 

Noch eine schlechte Nachricht:

 

Der Bierpreis wird erhöht!!!
Nur gut, dass der Bericht über diese Schweinerei nicht aktuell ist, sondern aus dem Jahr 1972 stammt!!

 

Panorama – Bericht über Bierpreiserhöhung (aus dem Jahr 1972)

 

Die beste Aussage kommt dabei von einem „Mitglied des Kampfbundes gegen Alkoholmissbrauch“, der dafür ist, dass das Bier statt vier Schilling ruhig zehn bis fünfzehn Schilllinge kosten darf, damit die Leute endlich etwas Sinnvolleres wie Milch trinken!!!

 

************************

 

Nun ist es soweit!
Unser Jüngster fängt bald sein Studium an und hat bereits eine Wohnung in Graz.

 

Jetzt kann ich leider diese Sprüche, die ihr vielleicht …

 

a.) Aus seiner eigenen Kindheit/Jugend?
b.) Weil er sie gerade selber immer wieder sagt?
c.) Sowohl wegen a.) als auch wegen b.)!!!

 

… kennt, nicht mehr sagen!!!

 

  • So lange du deine Füße unter meinen Tisch stellst …
  • Was sagt man da?  (Danke)
  • Die anderen Kinder machen doch auch kein Theater.
  • Wenn du jetzt nicht gleich kommst, gehe ich alleine.
  • Dafür wirst du mir nochmal dankbar sein.
  • Warum muss ich immer alles dreimal sagen?
  • Die Kinder in Afrika wären froh …
  • Warum muss man immer alles alleine machen?
  • Vom Fernsehen bekommst du viereckige Augen.
  • Ein Indianer kennt keinen Schmerz.
  • Als ich so alt war wie du …
  • Du bist aber nicht die Anderen.
  • Ich zähle jetzt bis DREI.
  • Wenn andere aus dem Fenster springen, springst du dann auch?
  • Probiers doch wenigstens mal.

 

************************

 

In Schottland kommt ein müder, hungriger Vagabund an ein Wirtshaus. Es heißt: „Georg und der alte Drache“.
Der Vagabund klopft und die Frau des Wirts streckt fragend den Kopf aus dem Fenster. „Habt ihr was zu essen übrig?“
Die Frau wirft einen Blick auf den abgerissen aussehenden Mann, antwortet „Nein!“ und schließt das Fenster.
Wieder Klopft der Vagabund. „Was ist denn?“ brüllt die Frau entnervt.
„Entschuldigen Sie, aber könnte ich vielleicht mit Georg sprechen?“

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

12 Jahre Schule, 6 Jahre Studium und trotzdem unfähig, eine Flasche Bier mit einem Feuerzeug zu öffnen.
Das sind die wahren Opfer unseres Bildungssystems!

 

Das Gehirn ist erstaunlich!
Es läuft sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag und setzt nur aus, wenn du einen Test schreibst, oder mit jemandem Attraktiven redest.

 

Sorry, aber Rätsel und Grafiken gibt es aus rechtlichen Gründen nur in meinem freitäglichen Originalmail.
Falls du dieses Mail auch regelmäßig bekommen möchtest, melde dich bitte auf www.gamperl.at für meinen Newsletter an.

 

„Seit wann haben wir eine Alarmanlage?“
„Du stehst auf der der Katze.“

 

„Boah, ist der Junge da drüben hässlich!“
„DAS IST MEIN SOHN!“
„Oh, Entschuldigung. Ich wusste nicht, dass sie der Vater sind.“
„ICH BIN DIE MUTTER!“

 

Diatregel Nr. 1:
Wenn es schmeckt, spuck es aus!

 

Er: „In der Zeitung steht, Frauen reden doppelt so viel wie Männer!“
Sie: „Das ist, weil wir alles zwei mal sagen müssen!“
Er: „Was?“

 

**** EILMELDUNG!   10:43 Uhr  ****

Soeben hat ein Team internationaler Wissenschaftler nach jahrelanger akribischer Forschung endgültig herausgefunden, was Frauen wirklich wollen!!!!  ++++

**** KORREKTUR!   10:44 Uhr  ****

Frauen haben sich das jetzt doch nochmal anders überlegt. ++++

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.