2019-08_30 – Die arme Schneiderin

Die heutige Geschichte ist wahrscheinlich schon bekannt, ich finde sie aber immer wieder lustig!
Und die Erkenntnis bzw. die Wahrheiten daraus sind schon sehr aussagekräftig!!
Also liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
Peter

*******************************

 

Eines Tages, als eine arme Schneiderin an einem Flussufer nähte, fiel ihr Fingerhut ins Wasser.
Sie weinte über den Verlust so laut, dass Gott erschien und sie fragte: „Mein Kind, weshalb weinst Du denn?“

Die Schneiderin erklärte ihm, dass ihr Fingerhut in den Fluss gefallen sei und sie ihn dringend brauche, weil sie mit ihrer Arbeit ihrem Ehemann helfe, das nötige Geld zum Überleben ihrer Familie zu verdienen.

Gott tauchte seine Hand ins Wasser und holte einen goldenen, mit Türkisen bestückten Fingerhut heraus.
„Ist das Dein Fingerhut?“, fragte er. „Nein.“

Gott tauchte seine Hand wieder ins Wasser und fischte einen goldenen, mit Rubinen geschmückten Fingerhut heraus.
„Ist das Dein Fingerhut?“, fragte Gott. Wieder antwortete die Schneiderin: „Nein.“

Gott tauchte seine Hand wieder ins Wasser und fischte einen ledernen Fingerhut heraus.
„Ist das Dein Fingerhut?“, fragte Gott. „Ja, das ist er!“

Gott war über die Ehrlichkeit der Frau sehr erfreut und schenkte ihr alle drei Fingerhüte, und die Schneiderin ging überglücklich nach Hause.

 

Einige Jahre später spazierte die Schneiderin mit ihrem Ehemann am Flussufer entlang.
Ihr Ehemann rutschte aus, fiel ins Wasser und verschwand in den Fluten.

Die Schneiderin weinte so laut, dass wieder Gott erschien und fragte nach dem Grund ihrer Tränen.
„Oh Gott, mein Mann ist soeben in den Fluss gefallen!“, antwortete sie.

Gott stieg in die Fluten und kam mit George Clooney heraus.
“Ist das Dein Ehemann?“, wollte er wissen.
„Ja“ sagte die Schneiderin.

Gott wurde wütend und schrie: „Du hast gelogen, das ist nicht Dein Ehemann!“

Die Schneiderin antwortete: „Gott, bitte vergib mir, das war eine Notlüge.
Siehst Du, wenn ich bei George Clooney nein gesagt hätte, wärst Du mit Brad Pitt wiedergekommen.
Und wenn ich bei Brad Pitt nein gesagt hätte, hättest Du meinen Ehemann geholt, und wenn ich bei ihm ja gesagt hätte, hättest Du mir alle drei mitgegeben.
Gott, ich bin nicht mehr bei bester Gesundheit und hätte mich nicht um alle drei Ehemänner kümmern können.
Nur deswegen sagte ich bei George Clooney gleich ja.“

Gott war gerührt und so durfte die Schneiderin George Clooney behalten.

 

Die Geschichte ist selbstverständlich nicht wahr, erinnert uns aber doch an drei Wahrheiten:

  1. Wenn immer eine Frau lügt, geschieht dies aus guten und ehrenwerten Gründen und im Interesse aller.
  2. Nicht einmal Gott kommt gegen die Argumente einer Frau an.
  3. Junge Leute können mit dieser Geschichte nichts anfangen. Sie kennen keinen Fingerhut…

 

*******************************

 

 

Immer wenn ich sage: „Ich bin auch nur ein Mensch!“ meldet sich meine Waage aus dem Hintergrund und ruft: „Eineinhalb!!!“

 

Der Optimist irrt sich genauso oft wie der Pessimist.
Aber er hat mehr Spaß daran.

 

Kritik einmal positiv formuliert:
„Einer von uns beiden ist klüger als du!“

 

Studien haben gezeigt, dass man ausgeschlafener ist, wenn man den Wecker auf ungerade Zeiten stellt.
Also zum Beispiel statt auf 6.00 Uhr lieber auf 12.53 Uhr!!!

 

Ehemann: „Warum gehst du immer mit fremden Männern ins Bett?“
Ehefrau: „Um dich zu schonen!!“

 

Ich habe gehört, dass es für eine Samenspende 50,00 Euro gibt.
Als Jugendlicher hatte ich mal ein Handtuch, das war über 1.000,00 Euro wert!!
(Bitte lieber nicht bildlich vorstellen!!)

 

Wie nennt man einen italienischen Kellner?
Spaghetti-Träger!!

 

Warum kann man mit einer Gelse nicht Karten spielen?
Weil sie immer sticht!!!

 

ARZT: „Machen Sie Extremsport?“
ICH: „Ab und zu widerspreche ich meiner Frau!“

 

 

 

 

 

War gerade mit dem Fahrrad unterwegs, als mir ein Freund eine Flasche Whisky geschenkt hat.
Aus Angst, sie bei der Heimfahrt zu zerbrechen, habe ich sie sicherheitshalber vorher ausgetrunken.
War eine gute Entscheidung, bin sieben Mal vom Fahrrad gefallen.

 

 

Mutter (in der WhatsApp-Familiengruppe): „Stellt bitte morgen früh jemand die Mülltonne auf die Straße?“
Sohn: „Wird gelehrt?“
Vater: „Ja, Rechtschreibung! Stell dich am besten gleich dazu!“

 

 

Kontostand angeschaut und gedacht: „Arm, aber sexy!“
Spiegel angeschaut und gedacht: „Mist, nur arm!“

 

 

Ich liege hier, wie Gott mich schuf!
Nur schwerer und dicker!!

 

 

Sätze, die man über den Urlaubsort, aber nicht im Schlafzimmer sagen kann:

  • Also den Punkt „Wenig Verkehr“ kann ich echt unterschreiben.
  • Die zahlreichen positiven Bewertungen haben echt nicht zu viel versprochen.
  • Ich weiß nicht! Da freut man sich das ganze Jahr drauf und dann ist das so ein Reinfall.

 

 

„Ich habe mit meiner Freundin jeden Tag Sex.“
„Ich nur einmal in der Woche.“
„Du hast doch gar keine Freundin!“
„Ach so. Ich dachte, wir sprechen von deiner.“

 

 

Mein Sexualleben hat sich an der Entwicklung von Coca Cola orientiert:
Erst gab es „NORMAL“, dann „LIGHT“ und jetzt „ZERO“.

 

 

Und zum Abschluss noch ein kurzer Alterstest:
Wer von euch kennt noch Moorhuhn?

 

 

 

*******************************

 

KW 35 (30.08.2019)

  • Lackierte Möbel dürfen nur mit einem feuchten Lappen mit wenig Spülmittel gereinigt werden.
  • Bei Schildlausbefall kann man die betroffene Pflanze einfach abwischen oder mit Brenesseltee besprühen.
  • Eistorten lassen sich viel leichter schneiden, wenn Sie das Messer vorher in heißes Wasser tauchen.
  • Fleckige Lederbezüge reinigt man am besten mit in Wasser aufgelöstem Hirschhornsalz oder mit Sattelseife.
  • Legen Sie einen Komposthaufen direkt auf dem Erdboden an, damit Lebewesen, die zur Verrotung beitragen, hineingelangen.
  • Zu scharf geratene Salatsoße retten Sie durch Zugabe von etwas Wasser und Zucker.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.